Startseite / Portfolio / 27./28. September 2019: Nichtalkoholische Fettleber – das verkannte große Gesundheitsrisiko

27./28. September 2019: Nichtalkoholische Fettleber – das verkannte große Gesundheitsrisiko

Termin:27./28. September 2019
Zeit:Fr: 10 - 17.30 Uhr
Sa: 9 - 15.00 Uhr (14 UE)
Ort:Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60d, 22175 Hamburg
Kosten:€ 360 / € 330 (inkl. Seminarverpflegung)
Ein Rabatt wird gewährt, wenn der Rechnungsempfänger Mitglied in einem dieser Verbände ist: VDOE, QUETHEB, VDD, VFED und FET

Referententeam:

Prof. Dr. Nicolai Worm, Ernährungswissenschaftler (München), Entwickler der „LOGI-Methode“ und des aktuellen Flexi-Carb Konzepts, kooperiert seit über 30 Jahren mit Ärzten und Kliniken bei der Behandlung von Adipositas, Insulinresistenz, Metabolischem Syndrom und Typ-2-Diabetes; Seit 2008 ist er Professor an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken. www.logi-methode.de

Melanie Teutsch Sc. Ernährungswissenschaft / M.A. Prävention und Gesundheitsmanagement. Das Themengebiet Nichtalkoholische Fettleber und Typ-2-Diabetes mellitus zählt seit ihrer Masterarbeit zu ihren beruflichen Schwerpunkten. Gemeinsam haben die beiden Referenten bereits zwei Bücher zu diesem Thema veröffentlicht (TRIAS Verlag).

 

Ziel:

Inzwischen weisen bereits über 40 % der Erwachsenen in Deutschland – d.h. nahezu jeder Zweite – eine Nichtalkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD) auf. Dies ist besonders besorgniserregend, da sich die NAFLD mittlerweile als unabhängiger Risikofaktor für kardiovaskuläre Erkrankungen herausgestellt hat. Vor allem erhöht sie das Risiko für Typ-2-Diabetes dramatisch. Zudem steigert sie bei Diabetikern deren massiv erhöhtes kardiovaskuläres Risiko nochmals um das Doppelte. Bis heute sind keine Medikamente für diese bedrohliche Volkskrankheit verfügbar. Ernährungs- und Lebensstiländerungen sind die Therapie der Wahl. In diesem Seminar werden Ihnen Pathophysiologie und Folgeerkrankungen verständlich erklärt und die verschiedenen Varianten einer evidenzbasierten Ernährungstherapie vorgestellt, so dass Sie dieses Wissen kompetent in den Beratungsalltag übertragen können. Anhand von praktischen Beispielen können Sie Ihr Wissen vertiefen und so mehr Sicherheit für Ihre Beratungstätigkeit erlangen.

 

Inhalte:

  • Grundlagen NAFLD: Definition, Diagnose, Verlauf und Folgeerkrankungen
  • Insulinresistenz im Zentrum: Epidemiologie und Pathophysiologie
  • Einfluss von Lebensstilfaktoren und körperlicher Aktivität auf NAFLD und Insulinresistenz
  • Ernährungsempfehlungen bei NAFLD und Insulinresistenz: Die moderne mediterrane Ernährung: Flexi-Carb, Kritische Betrachtung: Hafertage/ Bariatrische Chirurgie/ Fastentage/ Leberfasten nach Dr. Worm, Praktische Tipps für Patienten

 

Bepunktung: Das Seminar wird bei den Verbänden zur Bepunktung eingereicht.

Zur Anmeldung geht es hier.

Top