Startseite / Portfolio / 27. April 2018: Messmethoden zur Erfassung des Ernährungsstaus – Praxisseminar

27. April 2018: Messmethoden zur Erfassung des Ernährungsstaus – Praxisseminar

Termin:24. April 2018
Zeit:Fr: 10 - 18 Uhr (8 UE)
Ort:Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60 d, 22175 Hamburg
Kosten:190 € / 170 € (inkl. Seminarverpflegung)
Ein Rabatt wird gewährt, wenn der Rechnungsempfänger Mitglied in einem dieser Verbände ist: VDOE, QUETHEB, VDD, VFED und FET

WE_Seminare_freie_PlätzeReferentin:

Dr. rer. physiol. Bettina Jagemann, zertifizierte Diplom-Oecotrophologin, Promotion im Fachbereich Medizin, langjährige wissenschaftliche Tätigkeit in der Uniklinik Hamburg-Eppendorf und in eigener Praxis. Schwerpunkt: Ernährungstherapie hepatologischer und gastroenterologischer Erkrankungen; Präventionskurse im Vitalcentrum Dr. Dettmer. www.drjagemann.de.

Ziel:
Die Bestimmung des Ernährungszustands ist ein Qualitätsmerkmal für die Ernährungstherapie. Von Zentimetermaß bis Bio-Impedanz-Messung werden vielfältige Methoden vorgestellt und anhand wissenschaftlicher Publikationen bewertet. Zu welchem Patienten passt welche Erhebungsmethode? Was sollte in einer qualifizierten Praxis vorhanden sein und zur Anamnese gehören und was ist eher als „nice to have“ einzuordnen? Die Teilnehmer lernen mögliche Fehlerquellen, Methodengrenzen und Benutzer-freundlichkeit durch praktische Übungen selber kennen.

Inhalte:

  • Für wen ist eine Messung hilfreich, wann nötig, von wem wird sie bezahlt?
  • Grundlage für die Zusammenarbeit mit Ärzten und Krankenkassen
  • Dokumentation von Verläufen
  • Methoden: BIA, Caliper, Zentimetermaß, validierte Fragebögen zum Ernährungsstatus (NRS, MMS, SGA) & zur Nahrungszufuhr (FFQ, Freiburger Protokoll, 24-h Recall, Handy Apps) – Praktisch testen, bewerten, einordnen, Kostenvergleich
  • Einbau in den Praxisablauf

 

VDOE: Anerkannt für Baustein Gesundheitsförderung im Rahmen des Zertifikats: 1 Tage
QUETHEB: 2 Punkte Modul B
VDD: 8 Punkte
VFED: 8 Punkte

Zur Anmeldung geht es hier.

Top